Aquarell: Wilhelm Kolter in Altenburg 1822

Aquarell: Wilhelm Kolter in Altenburg 1822

Dieses winzige Aquarell (17 cm x 10 cm) wurde in einem Nachlass in Essen gefunden und unserem Museum in Kopie zugesandt. Es zeigt Kolter beim Hochseillauf in Altenburg im Jahre 1822. Auf der Rückseite des Umschlags ein Gedicht an des Dichters Liebste.

Wilhelm Kolter, geboren am 24. Juni 1795 während einer Reise durch das damalige Ungarn, sollte wie sein Vater und sein älterer Bruder Karl Kunstreiter werden. Schon als Kind und zunächst nebenbei übte sich Wilhelm gezielt der Seilbegehung. Anfangs noch ein meisterlicher Kunstreiter wurde Wilhelm Kolter schon mit gerade erst 20 Jahren zu einem bekannten und gefeierten Seilläufer, vor allem auf dem Hochseil bzw. dem Turmseil.


© 2021 Malmström Museum :: Alle Rechte vorbehalten